Deutsch | Englisch baner AGB - technische InfoImpressum     Produktbilder • Startseite
• Hygiene
• Praxiseinrichtung
• Praxisplanung
• Partner
• News
• Kolloidales Silber
• Kontakt
• Angebotsanfrage

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Angebote der Firma AMD gelten nur für solche Personen, die die angebotenen Produkte für ihre selbstständige berufliche Tätigkeit benötigen (§ 13 zweite Alternative BGB) Ich bin eine solche Person wird durch anklicken des Menüpunktes "Angebotsanfrage" bestätigt.

2. Produkte der AMD werden in der Bundesrepublik Deutschland bzw. der EU aufgrund unserer Vorgaben in Übereinstimmung mit den individuellen Kundenbestellungen gefertigt.

3. Produkte der AMD werden aufgrund der Kundenwünsche gefertigt. Ein Rücktritt vom Kaufvertrag ist daher nach Abschluss des Vertrages nicht mehr möglich.

4. In Fällen, in denen trotz Ziffer 3 ein Rücktritt vereinbart wird bzw. trotz vereinbarten Ausschlusses möglich sein sollte, berechnet AMD den Schaden wie folgt: Je angefangene aufgewendete Stunde für den bei AMD angefallenen Arbeitsaufwand 119,- € und für den entgangenen kalkulatorischen Gewinn 10 % der Auftragssumme, max 8000,-.€, zuzüglich der gesetzlichen Mwst.

5. Ihre Bestellung gilt ab Werk als an Sie ausgeliefert. Auf Ihren gesonderten Wunsch übernehmen wir jedoch für Sie den Transport, incl. Versicherung und/oder die Montage, gegen gesonderte Berechnung.

6. Wir übernehmen die Gewähr dafür, dass unsere Produkte ordnungsgemäß nach dem neuesten Stand der Technik produziert wurden und nach den allgemeinen anerkannten Standards verpackt sind. Eine darüber hinausgehende Gewährleistung wird ausgeschlossen.

7. Die Technischen Hinweise, wie sie im Angebot und bei Warenanlieferung mitgeliefert werden, sind Bestandteil dieses Vertrages.

8. Ihre Bestellung kommt erst zur Ausführung, wenn Sie die auf der Grundlage Ihrer Bestellung gefertigte Rechnung, die Ihnen grundsätzlich per E-Mail zugeht, bezahlen.

9. Für eine fehlerhafte Planung kundenseits und daraus resultierender fehlerhafter Bestellung Ihrerseits übernimmt AMD keine Haftung. AMD ist jedoch gerne bereit, bei der Planung - gegen Erstattung einer gesonderten zu vereinbarenden Vergütung - behilflich zu sein.

10.Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre.

11. Die Produkt gilt als abgenommen, das heißt damit ordnungsgemäß und vollständig angeliefert, wenn nicht innerhalb von 4 Tagen, nach Zugang der Produkt schriftlich oder per E-Mail bei der Firma AMD der entsprechende Mangel gerügt ist.

12. In den Fällen in denen der Kunde AMD nach der Anlieferung der bestellten Produkt nach weist, dass trotz Beachtung der mitgelieferten Benutzerhinweise (technischen Hinweise) und unter Ausschluss einer Fehlbedienung ein Schaden entsteht, haften grundsätzlich unsere Zulieferfirmen, die insoweit haftpflichtversichert sind.

Eine Fehlbedienung liegt vor, wenn die Produkte in Abweichung zu den Benutzerhinweisen zusammenmontiert oder in Gebrauch genommen werden.

13. Kommt es zu Lieferabweichungen (z. B. Anlieferungszeitpunkt, Umfang der Lieferung) hat der Kunde der Firma AMD eine Nachfrist von 6 Wochen zur Behebung dieser Lieferungsstörungen zu setzen. Nach Ablauf dieser Behebungsfrist befindet sich AMD in Verzug.

14. Bei sonstigen Lieferabweichungen oder sonstigen Mängeln, die AMD zu vertreten hat, steht AMD ein Nachbesserungsrecht zu. AMD wird diese Fehler innerhalb einer Frist von 3 Monaten (je nach Art und Umfang) beseitigen. Nach Ablauf dieser Frist kann der Kunde die Fehler durch Dritte beseitigen lassen.

15. Bei Lieferschwierigkeiten wegen Streik, Naturgewalten, inneren Unruhen oder Stra-ßensperrungen ist ein Verzug ausgeschlossen.

Stand: 02. März 2012


Allgemeine Beschreibung und technische Informationen

Gültigkeit

Die Typenliste ist gültig ab 01.März 2012. Sämtliche früheren Typenlisten verlieren damit ihre Gültigkeit.

Preise

Die Preise in dieser Liste sind Verkaufspreise in Euro, ab unserem Werk.

Die Kosten für Lieferung und Montage werden durch uns separat errechnet.

Alle angegebenen Preise gelten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Garantie

Wir gewährleisten, dass unsere Lieferungen und Leistungen frei von Material- und Fabrikationsfehlern sind. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsfristen.

Garantiebedingungen

Die Garantie kann nur dann übernommen werden, wenn die Pflegeanleitung uneingeschränkt beachtet wird. Die Garantie erlischt bei unsachgemäßer Behandlung und mangelnder Pflege und wenn der Käufer versucht, einen Mangel ohne Rücksprache mit AMD selbst oder durch Dritte zu beheben. Die Garantie erstreckt sich nicht auf solche Schäden, die beim Käufer durch natürliche Abnutzung, starke Feuchtigkeit, überhöhte Erwärmung der Räume, sonstige klimatische Umwelteinflüsse bzw. aufgrund der physikalischen Eigenschaften des Naturproduktes Holz entstehen. Für gelieferte Elektrogeräte und für nicht von AMD hergestellte Teile gelten ausschließlich die Garantiebestimmungen der jeweiligen Hersteller.

Zur Beachtung

1. Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, Farbabweichungen sowie Irrtümer einschließlich Druckfehler bei den Angaben in der Typenliste bleiben vorbehalten.

2. Bei Becken ohne Überlauf (nachMPG), keine Haftung bei Wasserschäden)

3. Bei unsachgemäßer Bedienung der Seifen- und Desinfektionsmittelspender, übernehmen wir keine Haftung für Schäden z.B. durch auslaufende Flüssigkeit.

Der Sockel

Die Behandlungsmöbel werden auf stabile Kunststoffsockelfüße gestellt und mit einer Schichtstoff belegten Sockelplatte, umlaufend verblendet.

Der Korpus

Der Korpus besteht aus hochwertigen V20-E1 Dreischicht-Holzspanplatten nach DIN 68765 mit Melaminharzbeschichtung, 19 mm stark. Alle Korpus- und Fachbodenkanten sind aus 2 mm PP oder ABS-Material mit PU-Leim an die Trägerplatte angeleimt.

Alle Korpuskanten erhalten eine durchlaufende Dichtungsschnur aus PVC zur Geräuschdämpfung der Schubladen und Türen.

Die Seiten und Böden sind mehrfach verdübelt und verleimt. Auch alle restlichen Kanten sind mit einer 0.4 mm starken Melaminkante beschichtet.

Die Rückwände

Die Korpusrückwände bestehen aus hochwertigen V20-E1 Dreischicht-Holzspanplatten nach DIN 68765 mit Melaminharzbeschichtung, 8 mm stark.

Die Fachböden

Die Fachböden bestehen aus hochwertigen V20-E1 Dreischicht-Holzspanplatten nach DIN 68765 mit Melaminharzbeschichtung, 19 mm stark, umlaufend mit Melaminkante 0,4 mm, vorne 2 mm ABS/PP-Kante.

Die Fronten

Hochwertige V20-E1 Dreischicht-Holzspanplatten nach DIN 68765 mit Melaminharzbeschichtung, 19 mm stark, umlaufend mit 2 mm ABS/PP-Kante versiegelt. Die Kanten sind allseitig 2mm gerundet.


Hinweise für Kunststoffhochglanzfronten

Beim Verpressen von Hochglanzlaminaten mit Schutzfolie hinterlassen auch die kleinsten Einschlüsse unter der Schutzfolie leichte Abdrücke in der Laminatoberfläche, die bei geeignetem Licht zu sehen sind. Diese Abdrücke sind, soweit keine grobe Verunreinigung vorliegt, kein Grund zur Beanstandung.

Die Arbeitsplatten

Die Arbeitsplatte hat eine gerundete Kante. Ist eine Dreischicht-Holzspanplatte, die auf der Oberfläche mit einem HPL- Schichtstoff belegt ist, der um das Kantenprofil fugenlos bis auf die Unterseite durchgehend, im Postformingverfahren, geleimt wird. Die Unterseite ist mit Gegenzugmaterial belegt, die Stoßfuge zwischen HPL und Gegenzug ist mit PU wasserfest versiegelt.

Waschbecken

Die Becken werden als Unterbaubecken eingeklebt und haben keinen Überlauf. (MPG)

Es wird dabei keine Haftung bei Wasserschäden übernommen. Das gleiche gilt bei Verunreinigungen mit Flour – Erzeugnissen.

Nur bei Einbau des mitgelieferten Flachsifons ist die Unterbringung und die Nutzung der Abfallkörbe gewährleistet.

Türbänder

Ganzmetallscharnier, vernickelt, Öffnungswinkel 125° mit Schließautomatik, werkzeuglose Montage und Demontage der Türe am Korpus, 3-dimensionale Verstellmöglichkeit.

Schubladen und Auszüge

Für unsere Behandlungszeilen werden Quadro-Vollauszüge mit Einzugsautomatik eingesetzt. Diese können mit 30 kg belastet werden. Der Schubladenkörper ist in ABS-Kunststoff weiß und herausnehmbar. Bei den 1- und 2- Rasterschubladen können Einsätze mit verschiedenen Unterteilungen eingelegt werden.

Die 4 – Rasterschubladen haben eine auf die Zargen aufgesetzte verchromte Reling.

Elektrifizierung

Durch den zugänglichen hinteren Sockelbereich und die Kabeltülle in der Arbeitsplatte haben wir eine Möglichkeit geschaffen, dass unsere Behandlungsmöbel nachträglich mit EDV-Anlagen oder anderen E-Geräten komfortabel, d.h. ohne Bohr- und Sägearbeiten, verkabelt werden können.


Montageanleitung für Behandlungsmöbel.

1. Den Sockel an der genauen Aufbaustelle auf den Boden legen (Stellfüße stehen auf dem Boden). Evtl. die Fußbodenrandleisten abnehmen oder ausschneiden.

2. Den Sockel über die Schrauben der Stellfüße mit einer Wasserwaage genau ausrichten.

3. Die beiliegende Dreifachsteckdose in den leeren, hinteren Sockelbereich legen und an der Steckdose einstecken. Sollte die Steckdose außerhalb des Möbels sein, dann das Kabel durch die Ausfräsung im Sockel, links oder rechts verlegen, so dass ein weiteres Verlängerungskabel zur Steckdose angebracht werden kann.

4. Mit den äußeren Schränken, links oder rechts beginnend , (jeweils Schrank mit Sichtseite) auf den Sockel stellen und darauf achten, dass sie einrasten und nicht mehr verschiebbar sind. Dabei ist beim Waschbecken- bzw. Geräteschrank darauf zu achten, dass die Kabelstecker gleich mit der im Sockel liegenden Dreifachsteckdose verbunden werden.

5. Die Schränke über die oberen Lochbohrungen in den Schrankseiten, mit den beiliegenden Gewindeschrauben, miteinander verbinden.

6. Schutzhaube des Porzellanbeckens von der Platte abschrauben, die Platte auf die Schränke legen, so dass die eingelassenen Beschlagteile von Schrank und Platte ineinander greifen. Platte nach hinten schieben, so dass diese Beschläge miteinander verbunden sind. Die Platte vorne durch die Schränke von innen mit, den beiliegenden, Gewindeschrauben befestigen.

7. Wandanschlussleiste aufdrücken und seitlich mit den beiliegenden Abdeckkappen verschließen.